Brahms Johannes: TRAGISCHE OUVERTUERE D-MOLL OP 81

Johannes Brahms (1833-1897) schrieb die TRAGISCHE OUVERTUERE D-MOLL OP 81 nahezu zeitgleich mit der ‚Akademischen Festouvertüre c-Moll op. 80‘.
Bezogen auf ihren gegensätzlichen Charakter sind diese auch als ungleiche Schwesterwerke zu verstehen: „In diesem Nebeneinander von Heiter und Ernst zeigen sich die beiden komplementären Seiten im Wesen des Komponisten“ (Reclams Konzertführer).
Ursprünglich war das D-Moll-Werk dasjenige, welches Brahms als Dank für die an ihn im Jahr 1879 verliehene Ehrendoktorwürde der Universität Breslau vorgesehen hatte, doch die von düsterem Ernst durchdrungene Musik erschien ihm doch allzu unpassend, so dass er mit der atmosphärisch helleren „Akademischen Festouvertüre“ diese Zweckbestimmung erfüllte.
Gewiss hat die „Tragische“ von ihrer Popularität nie etwas einbüßen müssen. Heute zählt dieses an sinfonische Ausmaße grenzende Werk mit zu den bekanntesten und kunstvollsten des Komponisten.
Vorliegend hier nun im Zusammenhang der als „Breitkopf Urtext nach der Brahms-Gesamtausgabe der ‚Gesellschaft der Musikfreunde‘ in Wien“ erschienenen Partitur die einzelne Orchesterstimme der Violine 1.

Preis: 5.50

inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

in Warenkorb legen


Mit uns 'whatsappen'

Haben Sie Fragen? Wir antworten Ihnen gern via WhatsApp. Und das geht so:

Klicken Sie auf diesen Button, um unsere WhatsApp-Kontaktdaten in Ihr Handy-Adressbuch zu übernehmen oder fügen Sie die Telefonnummer +49 (0)176 30182809 in Ihr Handy-Adressbuch ein.
Stellen Sie uns Ihre Anfrage über WhatsApp.

Bitte berücksichtigen Sie auch unsere Datenschutzhinweise zur WhatsApp-Nutzung.

Mehr Noten..

Werkgespräch

Ihre Meinung oder Fragen zum Artikel EBOB 3209-VL1TRAGISCHE OUVERTUERE D-MOLL OP 81 .


Werkvideo

Youtubepreview
Abspielen

Stellen Sie Ihr eigenes YouTube-Video zum Artikel EBOB 3209-VL1TRAGISCHE OUVERTUERE D-MOLL OP 81 hier ein.
Verknüpfen Sie zum ersten Mal YouTube-Videos mit unserer Website? Klicken Sie hier um mehr zu erfahren.