Faure Gabriel: PELLEAS ET MELISANDE OP 80

Gabriel Faurés im Jahr 1898 entstandenes Werk PELLEAS ET MELISANDE OP 80 wird heute in der Regel als eine in 4 Sätze gefasste Orchestersuite zu Maurice Maeterlincks Schauspiel verstanden.
Zunächst aber verfasste der Komponist im Auftrag des „Prince of Wales Theatre“ in London eine Schauspielmusik mit 17 Nummern, die Fauré am 12. Juni 1898 zur Aufführung von ‚Pelléas et Melisande‘ dirigierte.
Erst im Nachhinein stellte er aus vier größeren Abschnitten die Orchestersuite zusammen: I. Prélude (Quasi Adagio, G-Dur) – II. La Fileuse (Andantino quasi Allegretto, G-Dur) – III. Sicilienne (Allegretto molto moderato, g-Moll) – IV. La Mort de Mélisande (Molto Adagio, d-Moll).
Fauré gilt damit als Vorreiter in der musikalischen Verarbeitung des Maeterlinckschen Stoffes – Claude Debussy, Jean Sibelius und Arnold Schönberg werden folgen.

Preis: 36.80

inkl. gesetzl. MwSt.
deutschlandweit versandkostenfreie Lieferung

nur leihweise über den OV erhältlich


Mit uns 'whatsappen'

Haben Sie Fragen? Wir antworten Ihnen gern via WhatsApp. Und das geht so:

Klicken Sie auf diesen Button, um unsere WhatsApp-Kontaktdaten in Ihr Handy-Adressbuch zu übernehmen oder fügen Sie die Telefonnummer +49 (0)176 30182809 in Ihr Handy-Adressbuch ein.
Stellen Sie uns Ihre Anfrage über WhatsApp.

Bitte berücksichtigen Sie auch unsere Datenschutzhinweise zur WhatsApp-Nutzung.

Mehr Noten..

Werkgespräch

Ihre Meinung oder Fragen zum Artikel EP 9561PELLEAS ET MELISANDE OP 80 .


Werkvideo

Youtubepreview
Abspielen

Stellen Sie Ihr eigenes YouTube-Video zum Artikel EP 9561PELLEAS ET MELISANDE OP 80 hier ein.
Verknüpfen Sie zum ersten Mal YouTube-Videos mit unserer Website? Klicken Sie hier um mehr zu erfahren.