Pressestimmen

Der Altmeister: Paul Kuhn spielt Duke Ellington am E-Piano im Lemgoer Bahnhof. (Foto: Bürger) .
Lemgo (ax). 1963 gab es bekanntlich kein Bier auf Hawaii, Samstagabend gab es dafür den Paten dieser Botschaft, Paul Kuhn, im Bahnhof. Der 78-Jährige "Mann am Klavier" besuchte erstmals die Alte Hansestadt Lemgo und spielte von Basie bis Ellington alles rauf und runter. Die Besucher wippten mit und freuten sich über die humorige Art des Paul Kuhn....

... Dass der 78-Jährige noch vor etwas mehr als einem Jahr eine schwere Herzoperation über sich ergehen lassen musste - drei Bypässe, eine Aortaklappe -, sah man ihm nicht "swingend" an. Kuhn wirkte in seinem schwarzen Anzug mit bunter Krawatte auf der Höhe der Zeit und plauderte munter aus dem Nähkästchen der Jazzlegenden. Ansonsten kam er der gewählten Aufforderung einer seiner CDs nach, die da heißt: "Play it again, Paul". Der Wahlschweizer brachte vor der Pause Gershwin, Berlin und Colemann zu Gehör, später Basie, Porter, Ellington und natürlich jede Menge eigene Kompositionen. Alles aus einer Zeit, als den Komponisten noch was eingefallen ist. Begleitet wurde er durch Bass und Schlagzeug....

... Der Sound im Bahnhofsfoyer war satt und gut ausgesteuert, nicht zu laut und nicht zu leise. Unterstützung hatte Klaus Beermann durch das "Haus der Musik" in Detmold, die Mischpult und E-Piano kostenlos zur Verfügung stellten....