Pressestimmen

Blues Harp für Einsteiger
Dieter Kropp gibt Lehrwerk heraus
(Text: blu, Lippische Landeszeitung, Kultur, 11/2006 ) .
Detmold (blu). Blues Harp spielen wie Dieter Kropp? Das kann jetzt jeder lernen. Naja, zumindest rein theoretisch. Das entsprechende Lehrbuch hat Kropp soeben veröffentlicht. Ausreichend üben muss der angehende Blues-Harp-Spieler natürlich selbst. Einsteigern das Instrument näher bringen, und zwar so, dass diese sich das Spiel Schritt für Schritt autodidaktisch aneignen können - so hat Kropp sein "Blues Harp Songbook", das im renommierten Voggenreiter-Verlag (ISBN 3-8024-0550-1) erschienen ist, angelegt. "Ich gebe ja schon seit Jahren Kurse und gestalte Workshops. Dabei habe ich sehr deutlich erkannt, welche Tipps und Tricks für Einsteiger hilfreich sind", erzählt der Detmolder.

Los geht es mit Hinweisen zum Kauf des richtigen Instrumentes - ausgelegt ist das Songbook für die in C-Dur gestimmte Blues Harp -, Kropp erklärt dann die Grundlagen (wo liegen welche Töne? Wie wird das Instrument gehalten?) und arbeitet sich Schritt für Schritt bis zu den anspruchsvollen, aber für den echten Blues Harp-Sound unerlässlichen Spieltechniken wie etwa dem "Bending" vor.

Und damit der Blues Harp-Schüler schon schnell erste hörbare Erfolgserlebnisse hat, passiert das alles anhand von Songs - von "Nice & Easy" über den "Coffee Break Blues" bis hin zum technisch anspruchsvollen "The fabulous Barbecue Shuffle". Fotos demonstrieren die richtige Mundhaltung, es gibt diverse Einspielübungen und Infos über große Blues-Harp-Spieler. Und auf einer CD, die ebenfalls zum Songbook gehört, kann sich der Schüler anhören, wie die Titel klingen, wenn sie vom Profi gespielt werden.

Das können Interessierte übrigens auch am morgigen Donnerstag. Ab 19.30 Uhr gibt es dann eine akustische und optische Präsentation des Songbooks im Haus der Musik, Bruchstraße 15.